Flucht durch Europa

Dokumentationen

borderline europe – Menschenrechte ohne Grenzen e.V.
dokumentiert die täglichen Dramen auf der Flucht nach und durch Europa

aida asylum information data-base
is a database containing information on asylum procedures, reception conditions and detention across 16 European Union (EU) Member States (Austria, Belgium, Bulgaria, Cyprus, Germany, France, Greece, Croatia, Hungary, Ireland, Italy, Malta, Netherlands, Poland, Sweden, United Kingdom) and 2 non-EU countries (Switzerland, Turkey).

Berichte

Griechenlands erste Anlaufstelle für Flüchtlinge
Bild-Report der Deutschen Welle über das Moria Flüchtlingscamp auf Lesbos.

„Einbruch der Wirklichkeit. Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa“
Großreportage von Navid Kermani, der gemeinsam mit dem Fotografen Moises Saman auf der Balkanroute dem langen Flüchtlingstreck durch Europa begegnet ist. Das Buch ist im Verlag C.H.Beck erschienen.

Mazedonische Polizei und Militär misshandeln Flüchtende beim legalen Grenzübertritt in Idomeni
Über die Zustände an der mazedonisch-griechischen Grenze berichten Moving Europe und Travelling Bureau.

Balkanroute

Ende Februar 2016: Der Nervenkrieg auf der Balkanroute
Die Situation an der Balkanroute ist erneut eskaliert. Tausende Flüchtlinge kommen nicht weiter. Die EU warnt vor einer humanitären Krise. Ein Überblick.
Der Balkan macht dicht: Drei Staaten auf der Balkanroute haben binnen eines Tages die Grenzen geschlossen. Kein Flüchtling kommt mehr durch. Hilfsorganisationen warnen vor Unruhen.

Westbalkan
Abseits von Schleppern, Korruption und Gewalt gegen Flüchtende organisiert sich ein großes Netzwerk aus der Zivilbevölkerung – teils gegen den Willen der Politik: Artikel im Freitag

Ungarn
Wer in Ungarn Flüchtenden hilft, macht sich strafbar. Ein geheimes Netzwerk bringt trotzdem jede Nacht Menschen in sichere Unterkünfte: Artikel im Freitag.
Ungarn gilt plötzlich vielen EU-Staaten als Beweis, dass Zäune Flüchtlinge aufhalten und Abschottung gelingen kann. Doch das ist ein Irrtum. Und sie kommen trotzdem – Bericht der ZEIT

Bulgarien
Erniedrigt, misshandelt, schutzlos: Dokumentation von Pro-Asyl zu Menschenrechtsverletzungen an Flüchtlingen in Bulgarien als PDF

Kanalküste

Flüchtlinge in Calais
Massenansturm auf Eurotunnel legt Verkehr lahm: Bericht und Video bei N24
Der „Dschungel“: Die menschenunwürdigen Bedingungen bei Calais sind Kalkül der französischen Behörden. Damit die Flüchtlinge auf dem Weg nach Großbritannien spüren: Hier ist Endstation. „Sie sollen es schwer haben“ Artikel auf ZEIT-online
26. Febr. 2016: Die Räumung des illegalen Flüchtlingslagers in Calais steht kurz bevor. Doch neben dem „Dschungel“ gibt es am Ärmelkanal noch weitere Lager – und dort sind die Zustände noch schlimmer, berichtet Spiegel-online.